Winteröffnungszeiten 09:00 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr

- VERANSTALTUNG FINDET AM 15.09.2019 STATT -

Rottal Tour

Tagesfahrt Rottal 

Wie gewohnt trafen wir uns um 9:00 Uhr beim Streifeneder in Oberahrain. Da es noch recht frisch war, „tauten“ wir die ersten Mitfahrer erst mal mit heißem Kaffee auf für die Weiterfahrt.

Da wieder einmal einige angemeldete Teilnehmer durch Nichtanwesenheit „glänzten“ (beim dritten Mal nehmen wir dann von jedem nicht Angetretenen eine Bearbeitungsgebühr!) genügte diesmal eine Aufteilung in lediglich drei Gruppen (Polos „ganz schnelle Truppe“, Heinz führte diesmal eine bunt gemischte nicht ganz so langsame Truppe, der auch ich mich anschloss, und Dieter nahm den „Rest“...)

Auch diesmal ging es wieder über Niederaichbach die Isarhangleiten entlang über Loiching und durch das markante „Stadttor“ in Teisbach hindurch nach Landau, wo wir entlang der wildromantischen mittlerweile halbeingestürzten alten Brückenpfeilern über Kottingeichendorf und Wallerfing nach Eichendorf gelangten.

Hier legten wir auch aufgrund dessen, dessen Namen ich leider nicht nennen darf (er fährt immer noch ein gelbes Motorrad ;-)!), die erste Tankpause ein. Da unsere wild zusammengewürfelte Truppe (von mir mit meiner fast historischen 500er bis zur VTR bildeten wir dann doch einen einigermaßen harmonischen Haufen…) auf diesen ersten Kilometern noch nicht ganz rund lief, dauerte es länger, bis wir die Tankstelle wieder verlassen konnten – Danke noch mal an den BMW-Fahrer, der zwar wahrscheinlich nur Heinz das Verlassen der Tankstelle ermöglichen wollte, jedoch dann BRAV ALLE von uns auch noch rausließ….!

Hier ging es dann schön kurvig über einsame Nebenstrecken weiter, an der einen oder anderen verschreckten Katze vorbei, das Tal der Rott entlang von Pfarrkirchen nach Triftern und schließlich Kößlarn, wo wir im Gasthaus Bimesmeier unsere knurrenden Mägen im „Gastgarten“ besänftigen durften. Auch wenn das Essen aufgrund des hohen Aufkommens an Tauf- und sonstigen Gästen länger auf sich warten ließ, überzeugte es doch durch die hohe Qualität.

Dadurch leicht „vollgefressen“, ging es nun schon bedeutend harmonischer weiter. Auch das Überholen im Konvoi ging nun schon flüssig von der Hand!

Bei Braunau am Inn überquerten wir die Landesgrenze, und folgten dem Kurvengeschlängel weiter durch das schöne Österreich.

Über „Weltstädte“ wie „Hose“ oder auch „Handschuh“ erreichten wir bei strahlendem Sonnenschein über den Mattsee den Obertrummer See, und schon ging es wieder gen Norden über Burghausen entlang der längsten Burganlage Deutschlands wieder zurück nach Bayern.

Ganz kurz fuhren wir zum „Streckemachen“ über die B12, dann hatten wir auch schon das Café Isensee erreicht – obwohl die Zufahrt mitten in einer Grossbaustelle lag!

Hier stärkten wir uns wieder mit den „weltbesten Apfelküchlein“ - Stefan bekam das letzte Stück Erdbeerkuchen, und so waren alle wieder glücklich…

Zurück ging es dann wieder über Winhöring und Unterdietfurt nach Frontenhausen, von wo aus wir einen kurzen Blick auf den „Eberhofer Kreisel“ links unter uns erhaschen konnten.

Und schon hatten wir wieder den Streifeneder erreicht. Wo und wie uns allerdings Dieters Truppe unterwegs überholt hatte, hatte keiner von uns mitbekommen...

zurück

- Bildergalerien zu diesem Event -

Rottal Tour